1. Info
  2. Aktuell
  3. Standpunkte
  4. Konfliktmanagement
  5. Materialien
  6. Stiftung
  7. Links
  8. Suche
  1. News
  2. Archiv
  3. Aktionen
  4. Newsletter

Aktuell:

Aktuell  News  Detail
20. Juni 2017

„WOHINDO – Wohnen in Dortmund“ geht online

Der Wegweiser zur Wohnungssuche für Geflüchtete in Dortmund hat nun seine eigene Website: Anlässlich des internationalen Weltflüchtlingsaktionstages sowie zum deutschen Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung am 20. Juni hat die Integrationsagentur des Planerladen e.V. die Website www.wohindo.de freigeschaltet.

Wie Stadträtin Zoerner auf dem 5. Dortmunder Forum für Flüchtlinge verlauten ließ, leben von den knapp 9.000 Geflüchteten in Dortmund noch rund 900 in Übergangseinrichtungen. Ab Juli werden Dortmund voraussichtlich wieder neue Geflüchtete zugewiesen.

Daher ist der dreisprachige Wegweiser zur Wohnungssuche in Dortmund, den der Planerladen e.V. für Geflüchtete ebenso wie für ehrenamtlich Tätige und Multiplikatoren herausgegeben hat, aktueller denn je. Und die Nachfrage nach der Broschüre lässt nicht nach. Neben der Printversion sind die Inhalte des Wegweisers nun auch auf einer für das Smartphone optimierten Website verfügbar. Unter www.wohindo.de sind die einzelnen Schritte des komplexen Prozesses der Wohnungssuche in den Sprachen deutsch, englisch und arabisch abrufbar.

„Zu den Vorteilen dieses Mediums zählt, dass die Informationen unterwegs schnell aufgerufen weren können, auch wenn die Broschüre nicht zur Hand sein sollte. Außerdem können die Inhalte hier leichter aktualisiert werden als in einer Printversion“, so Regina Hermanns vom Planerladen e.V.

Broschüre weiterhin verfügbar
Der kostenlose Wegweiser zur Wohnungssuche kann weiterhin auch in Broschürenform vor Ort in der Integrationsagentur in der Schützenstraße 42 abgeholt werden oder telefonisch (0231/8820700) oder per E-Mail bestellt werden.

Schlussakkord für das Projekt flügge
Die Freischaltung der Wegweiser-Website markiert den letzten großen Baustein des im Rahmen des Förderprogramms KOMM-AN NRW realisierten Planerladen-Projektes flügge (Geflüchtete | Gesellschaft | Gemeinsames Empowerment). Anlässlich des Starts des Onlineauftritts werden 15.000 Motivpostkarten zur Bekanntmachung des neuen Angebotes in 120 Dortmunder Bars, Cafés, Restaurants, Sportstudios, Kinos und Konzertlocations mit freundlicher Unterstützung des Edgar Freecard-Systems verteilt.

Durch gezielte Aktivitäten wie einer Schulungsreihe für Geflüchtete zu Alltagsthemen, diversen Film- und Diskussionsabenden und dem Wegweiser WOHINDO hat das Projekt in den letzten 12 Monaten zur Integration und zum Empowerment von Geflüchteten in Dortmund beigetragen. Die Projektverantwortlichen hoffen, dass das Programm KOMM-AN NRW im nächsten Jahr fortgesetzt wird. „Die Nachfragen zum Schulungsangebot duch diverse Kooperationspartner aus der Arbeit mit Geflüchteten ließen nicht nach; wir hätten doppelt so viele Schulungen durchführen können. Von daher würden wir es sehr begrüßen, wenn die Förderung fortgesetzt werden würde, um diese Aktivitäten weiterführen zu können. Der Bedarf an solchen Angeboten an der Basis ist nach wie vor sehr groß“, betont Hermanns.