1. Info
  2. Aktuell
  3. Standpunkte
  4. Konfliktmanagement
  5. Materialien
  6. Stiftung
  7. Links
  8. Suche
  1. News
  2. Archiv
  3. Aktionen
  4. Newsletter

Aktuell:

Aktuell  News  Detail
7. März 2016

Auf der Flucht – Warum junge Afrikaner nach Deutschland flüchten Info-Veranstaltung & Podiumsdiskussion zu Fluchtursachen von jungen Afrikanern - am 16.03.2016

Aus zahlreichen Ländern Afrikas strömen die Menschen nach Europa. Auch innerhalb Afrikas sind die Menschen auf der Flucht – Die Fluchtursachen sind vielfältig - Armut, Unterdrückung, Krieg, Klimawandel, Perspektivlosigkeit und Weltpolitik. Viele von Ihnen finden in Deutschland Zuflucht und erhoffen sich eine bessere Zukunft.

Schon seit längerem ist NRW und vor allem Dortmund ein beliebter Zielort der ankommenden Flüchtlinge. So fragen sich auch viele der in der Flüchtlingsarbeit tätigen Menschen, wie es kommt, dass immer mehr Menschen auch aus vermeintlich sicheren afrikanischen Staaten zu uns flüchten.

Ziel dieser Veranstaltung ist es, über die tatsächlichen Fluchtursachen von Flüchtlingen aus Afrika aufzuklären. Die komplexen Zusammenhänge des Weltgeschehens sollen den Teilnehmern der Veranstaltung nahegebracht werden. Junge Flüchtlinge sollen zu Wort kommen, über ihre Fluchtgründe sowie -erfahrungen sprechen.

Eine Veranstaltung des Vereins junger Deutsch-Afrikaner e.V. im Rahmen des Projekts „JAID – Junge Afrikaner in Dortmund“ (gefördert von Spendobel)  in Kooperation mit Planerladen e.V., Auslandsgesellschaft NRW e.V., Ghana Forum NRW und Afrido.  – Die Veranstaltung wird unterstützt von Engagement Global – Service für Entwicklungsinitiativen.

----------------------------

Datum: 16.03.2016

Ort: Auslandsgesellschaft NRW, Steinstr. 48 – großer Saal (3. Ebene)

Uhrzeit: 18:00 Uhr

----------------------------

Ablauf

Vortrag 1: Dr. Kajo Schukalla (Ghana Forum NRW)

Thema: Fluchtursachen aus Subsahara-Afrika

Vortrag 2: Serge Palasie (Eine-Welt-Netz NRW)

Thema: Was haben volle Flüchtlingsboote mit der Geschichte von Sklavenhandel und Kolonialismus zu tun? 


Diskussionsrunde mit jungen Flüchtlingen über ihre Flucht und Migration (u.a. aus Somalia, Ghana)

Anschließend gibt es einige Snacks und die Gelegenheit sich auszutauschen.
 
Moderation: Pamela Addison-Agyei