1. Info
  2. Aktuell
  3. Standpunkte
  4. Konfliktmanagement
  5. Materialien
  6. Stiftung
  7. Links
  8. Suche
  1. News
  2. Archiv
  3. Aktionen
  4. Newsletter

Aktuell:

Aktuell  News  Detail
27. August 2015

Angebote in Dortmund für Neuzugewanderte aus Bulgarien und Rumänien - freundeskreis nEUbürger und roma stellt aktualisierten Info-Flyer vor

Der freundeskreis nEUbürger und roma, ein vom Planerladen e.V. initiierter Zusammenschluss von zurzeit 32 Vereinen, Institutionen und Privatpersonen, hat sein mehrsprachiges Informationsblatt für bulgarische und rumänische Neuzugewanderte aktualisiert und um eine Vielzahl von neuen Beratungsangeboten ergänzt

„Der Bedarf an Unterstützung für diese Zielgruppe ist nach wie vor sehr hoch“, erläutert Gamze Çalışkan vom Planerladen-Projekt IRON – Integration von Roma in der Dortmunder Nordstadt nach drei Jahren Arbeit an der Basis in der Dortmunder Nordstadt. „Dass sich in der Angebotsstruktur vieles getan hat, zeigt der Flyer exemplarisch, der nun mehr als doppelt so viele Angebote wie die erste Fassung umfasst, die vor drei Jahren erstellt wurde.“

Die Faltbroschüre bündelt die Informationen zu den Beratungsangeboten, den jeweiligen Zielgruppen, den Kontaktdaten und den Öffnungszeiten und verortet die Angebote in einer Karte räumlich zur leichteren Orientierung und Übersicht. Verfügbar ist der mit eingängigen Piktogrammen niederschwellig gestaltete Flyer in vier Sprachen (deutsch, bulgarisch, rumänisch und türkisch).

Im 2011 gegründeten freundeskreis nEUbürger und roma haben sich Vereine, Institutionen und Privatpersonen zusammengeschlossen, um die Zugewanderten zu unterstützen und sich für ihre Belange einzusetzen. Mit dem Infoflyer werden Versorgungs- und Beratungsangebote, die EU-Neubürgern offenstehen, gebündelt dargestellt. „Einerseits geht um die allernötigsten Bedarfe wie den Zugang zu medizinischer Versorgung, Duschmöglichkeiten, Essen und Kleidung. Andererseits werden Anlaufstellen für Beratungen in oft ausweglos erscheinenden Situationen wie z.B. im Wohnbereich aufgezeigt“, sagt Tülin Kabis-Staubach, Vorstandsmitglied des Planerladen e.V. und Koordinatorin des Freundeskreises.

Inhaltlich sowie redaktionell aufbereitet wurde das Informationsblatt vom Planerladen e.V. und ist in der Integrationsagentur des Planerladen e.V. in der Schützenstraße 42 erhältlich oder steht als Webversion -> hier zum Download bereit.
Finanziert wurde der Druck des Flyers über das Diakonische Werk.

 

Zum freundeskreis nEUbürger und roma gehören:

Planerladen e.V., Mieterverein e.V., bodo e.V., Künstlerhaus e.V., Culture for Development e.V., Geschichtswerkstatt e.V., Freunde Stolipinovos e.V., Bezent e.V., Bündnis gegen Rechts, BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge), MIADO-KI (Migrations- und Integrationsagentur-Kommunales Integrationszentrum) Stadt Dortmund, Sozialdezernat Stadt Dortmund, Theater Dortmund, Gast-Haus e.V., Diakonisches Werk, GrünBau gGmbH, Caritas-Integrationsagentur, VMDO (Verband soziokultureller Migrantenvereine), IPPNW Medi-Netz Dortmund, Sozialforum Dortmund, Wirtschaftsförderung Dortmund, DGB Dortmund, ZEFIR/Ruhr Universität Bochum, Auslandsgesellschaft Intercultural Academy, AWO-Integrationsagentur, Bürgerwohnung Westerfilde, Barbara Underberg (Freie Journalistin), Christoph Schulz (Student), Ulrike Märkel (Kommunikationsdesignerin), Randolf Lawrence, Heribert Golumbeck (Rechtsanwalt), Britta Lohse (Betriebswirtin-Entwicklungsberatung)