1. Info
  2. Aktuell
  3. Standpunkte
  4. Konfliktmanagement
  5. Materialien
  6. Stiftung
  7. Links
  8. Suche
  1. News
  2. Archiv
  3. Aktionen
  4. Newsletter

Aktuell:

Aktuell  News  Detail
11. Dezember 2014

9. Newsletter NRW gegen Diskriminierung

Die fünf Servicestellen für Antidiskriminierungsarbeit in NRW haben pünktlich zum Jahresausklang ihren neunten gemeinsamen E-Mail-Newsletter rund um das Thema Antidiskriminierung herausgebracht.

Darin finden Sie Berichte aus der Arbeitspraxis der Servicestellen, Hinweise auf Veranstaltungen sowie auf Publikationen zum Handlungsfeld.

Zu der Zielgruppe des Newsletters gehören PraktikerInnen in der Integrations- und Antirassismusarbeit, MultiplikatorInnen, Integrationsagenturen und weitere Interessierte.

-> hier geht es zum pdf-Download des Newsletters

 

AUS DEM INHALT:

Bildungsarbeit/Prävention

  • Critical Whiteness – Was heißt das für unser Zusammenleben? Dies ergründete das AntiDiskriminierungsBüro Köln im Rahmen eines eintägigen Workshops gemeinsam mit dem Verband Binationaler Familien und Partnerschaften (Seite 11)
  • Der Planerladen e.V. berichtet über seine Veranstaltungen rund um das Thema Neuzuwanderung aus Südosteuropa (Seite 27)
  • Das Antidiskriminierungsbüro Siegen lud zum Workshop „Achtung (+) Toleranz“ ein (Seite 12)


Sensibilisierungs-/Öffentlichkeitsarbeit

  • Das AntiDiskriminierungsBüros Köln/Öffentlichkeit gegen Gewalt e.V. veröffentlicht den Jahresbericht 2013 (Seite 7)
  • #AuchIchBinKöln – das AntiDiskriminierungsBüro Köln fordert am bundesweiten Aktionstag gegen Rassismus die vollständige Anerkennung von Kölner_innen of Color (Seite 9)
  • ARIC-NRW e.V. beleuchtet das Thema Diskriminierung an deutschen Hochschulen (Seite 15)
  • Das Gleichbehandlungsbüro Aachen berichtet von der verbandsübergreifenden Zusammenarbeit der Integrationsagenturen in der Städteregion Aachen (Seite 20)
  • „Flüchtlinge unter uns“ lautete die Veranstaltungsreihe des Runden Tisches der Religionen in Siegen. Das Antidiskriminierungsbüro Siegen stellt das Konzept der im November 2014 in Siegen durchgeführten Veranstaltungsreihe vor (Seite 13)
  • Der Planerladen e.V. startete anlässlich des Aktionstages gegen Rassismus eine Motivkampagne zum Abbau rassistischer Diskriminierungen. Im Mittelpunkt der Aktion stehen Vorurteile gegenüber Neuzugewanderten aus Südosteuropa (Seite 24).
    Dies ist eine von mehreren Aktionen zum Thema Neuzuwanderung aus Südosteuropa, über die der Planerladen e.V. berichtet. (Seite 26)
  • Fortgeführt wurde auch die Zusammenarbeit zwischen dem Solidaritäts- und Freundschaftsverein der Neuzuwanderer Dortmund e.V. (SFN) und dem Planerladen e.V., u. a. mit einer gemeinsamen Aktion auf dem Dortmunder Roma Kulturfestival Djelem, Djelem (Seite 28 ff)
  • Zu den Veranstaltungen des Planerladen-Projekts Jugendforum Nordstadt zählten beispielsweise eine Gesprächsrunde mit dem Künstler Fatih Çevikkollu und eine Fahrt zum Anne Frank Museum in Amsterdam (Seite 31)
  • Das Dortmunder Bürgerforum „Nord trifft Süd“ befasste sich in seinen beiden vergangenen Veranstaltungen mit Kultur- und Bildungseinrichtungen sowie Sport und Engagement im Stadtteil (Seite 33)
  • Wie in den vergangenen Jahre kürte der Planerladen e.V. als Mitglied von IntegraDO – dem Zusammenschluss der Dortmunder Integrationsagenturen in Trägerschaft der Wohlfahrtsverbände – auch 2014 wieder den Interkulturillionär (Seite 34)


Die Servicestellen informieren

  • Die Antidiskriminierungsbüros in NRW nehmen Stellung zum Referentenentwurf des Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz zur Umsetzung von Empfehlungen des NSU Untersuchungsausschusses des Deutschen Bundestages (Seite 35)
  • Urteil zum Racial Profiling: ARIC-NRW e.V. weist auf die Pressemeldung der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland vom 7. November 2014 hin (Seite 38)

 

Eine anregende Lektüre wünschen
Die Servicestellen für Antidiskriminierungsarbeit NRW


Dateien:
Newsletter_II_2014.pdf6.0 M