1. Info
  2. Aktuell
  3. Standpunkte
  4. Konfliktmanagement
  5. Materialien
  6. Stiftung
  7. Links
  8. Suche
  1. News
  2. Archiv
  3. Aktionen
  4. Newsletter

Aktuell:

Aktuell  News  Detail
24. August 2010

2006-2010: Deutschland blickt auf vier Jahre Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) zurück

Das AGG bildet die gesetzliche Grundlage für den Schutz vor Diskriminierung in unterschiedlichen Lebensbereichen (u.a. Arbeitsplatz, Wohnungsmarkt, Freizeitgestaltung) und aufgrund verschiedener Motive (Alter, Geschlecht, ethnische Herkunft etc.). Das Resümee vier Jahre nach in Kraft treten des Gesetzes fällt jedoch ernüchternd aus.

Sowohl die Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS), die zum selben Zeitpunkt ihre Arbeit aufgenommen hat, als auch der Antidiskriminierungsverband Deutschland (advd) haben Pressemitteilungen zu diesem Anlass veröffentlicht.

Beide Stellen sehen deutlichen Nachbesserungsbedarf. Laut der ADS müssen das Gesetz und dessen Möglichkeiten dringend bekannter gemacht werden, da Umfragen gezeigt haben, dass lediglich jeder Dritte von der Existenz des AGG weiß. Außerdem wurde Diskriminierung in Deutschland in der Vergangenheit kaum wissenschaftlich hinterfragt. Darauf hat die ADS bereits mit der Vergabe von 18 Forschungsaufträgen reagiert.
Auch der advd sieht großen Handlungsbedarf: Er fordert einen Nationalen Aktionsplan gegen Diskriminierung, an dem Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Politik und Verwaltung gemeinsam arbeiten und den sie anschließend zusammen umsetzen.

Die beiden Pressemitteilung sind nachstehend einsehbar.