1. Info
  2. Aktuell
  3. Standpunkte
  4. Konfliktmanagement
  5. Materialien
  6. Stiftung
  7. Links
  8. Suche
  1. News
  2. Archiv
  3. Aktionen
  4. Newsletter

Aktuell:

Aktuell  News  Detail
18. September 2004

Demonstrationen gegen Rechts in Dortmund-Hörde

Im Dortmunder Stadtteil Hörde kam es am 18. September 2004 wie zuvor am 19. Juni 2004 zu Demonstrationen von Rechtsextremen. Begleitet wurden die rechten Aufmärsche von zahlreichen Gegendemonstranten.

Die Neonazis suchten sich diesen Stadtteil aus, da hier eine Wohnsiedlung mit Moschee geplant ist, die seit längerer Zeit kontrorvers diskutiert wird. Hier sollte nicht zuletzt auf unsägliche Weise Stimmung gegen diese Planungen gemacht werden.

Mit der Unterstützung von Gewerkschaften und Parteien kamen zahlreiche Menschen nach Hörde, die mit den Naziparolen und dem Aufmarsch der Rechtsextremen nicht einverstanden waren und die den Rechtsextremen zeigten, das sie mit Ihren geistlosen Parolen in Hörde und anderswo keine Chance haben.